Zusatzqualifikation

Beratung im System Schule

"Unterrichten - Erziehen - Beraten" sind die drei Grundaufgaben von Lehrkräften. Beratung spielt je nach Situation ein erhebliche Rolle bei der Erfüllung des pädagogischen Auftrages. Gerade Aspekte eines systemischen und lösungsorientierten Verständnisses können Beratung positiv gestalten helfen.

 

In dieser Zusatzqualifikation wird ein praxisorientiertes und -reflektierendes Handlungswissen für die Beratung im schulischen Kontext erarbeitet. Schwerpunkte sind die Grundlagen der Systemtheorie, die Haltung als systemisch Beratender, die Analyse von Dynamiken und Problemen sowie die Kenntnis systemischer Gesprächstechniken. Unabdingbar für die Ausbildung sind Übungen und Selbstreflexionsphasen, um einen Kompetenztranfer zu ermöglichen.

 

Die Inhalte der Zusatzqualifikation zielen auf eine Erweiterung der Kompetenzen in lösungs- und zielorientierter Beratung ab und sind eng verhaftet im konkreten Handlungskontext der ZQ-Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Diese sollen Souveränität und Gelassenheit im Umgang mit den vielschichtigen Beratungssituationen in Schule erwerben. Die Ausbildung einer Beraterpersönlichkeit und die Auseinandersetzung mit dem eigenen Werte- und Urteilssystem ist im Rahmen von Selbsterfahrungsanteilen allen Modulen immanent.

 

Umfang: 20 Zeitstunden

 

4 x  3,0 Stunden (ab 15.00 Uhr: 19.9. / 24.10./21.11./12.12.)

 

1 x  8,0 Stunden (ab 09.30 Uhr:   9.1.2019)

 

max. 15 TN

Angebot ist offen für LiVD anderer STS (GHRS, BBS, Gym)

 

Leitung:

Nina Kilian-Hütten

 

Anmeldung:

per Mail an: poststelle@seminar-bs-so.niedersachsen.de

 

Download
Weitere Informationen zu ZQ-Beartung
ZQ Beratung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 395.1 KB