LbQ

Berufsbegleitende Qualfizierung für Lehrkräfte

die in der sonderpädagogischen Förderung tätig sind und nicht über die Lehrbefähigung Sonderpädagogik verfügen

Die Maßnahme wurde zum 30.1.2020 eingestellt!

Rückblick

Die berufsbegleitende Qualifizierung für Lehrkräfte anderer Lehrämter wurde in der Mehrzahl von GHR-Lehrkräften absolviert, die bereits an Förderschulen eingesetzt waren und über erste Berufserfahrungen verfügten. Die Maßnahme erstreckte sich über den Zeitraum von Februar 2013 bis Januar 2020 und qualifizierte acht Durchgänge mit maximal zwanzig Teilnehmer*innen.

Eineinhalb Jahre Aus-und Weiterbildung gliederten sich in drei Teilleistungen, wobei die erste in der Erarbeitung basaler Grundlagen sonderpädagogischen Denkens und Handelns und der Spezifikation sonderpädagogischer Fragestellungen in zwei Fachrichtungen sowie ausgewählten fachdidaktischen Inhalten bestand. Die weiteren Teilleistungen konstituierten sich in Form von reflektierten Praxisphasen.

Eine professionelle Handlungsfähigkeit in verschiedenen inklusiven Settings als Zielformulierung der Qualifizierung war der maßgebliche Leitgedanke bei der inhaltlichen und methodischen Gestaltung notwendiger Lern- und Erfahrungsräume.Unterrichtshospitationen und deren Besprechung als ein zentrales Lernsetting fanden in enger Bezogenheit zu den Inhalten der Aufbaumodule (Fachrichtungen, Fächer) statt.

 

Anhand des Feedbacks der Teilnehmer*innen und Ausbilder*innen kann resümiert werden, dass die Maßnahme am StuBS als effektiv und erfolgreich gelten kann. Ein abschließender Projektbericht liegt vor.

Konzepte für eine veränderte Weiterqualifizierung sind erarbeitet, Bedarfe an einer solchen werden regelmäßig durch Schulleitungen und Lehrkräfte verdeutlicht.

 

   

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

So erreichen Sie uns direkt!